Geschäfts- und Delegationsreisen

KMU-Markterschließungsprogramm: Digitale Geschäftsanbahnung Kenia, Gesundheitswirtschaft, Medizintechnik & Pharmaindustrie

Beginn:06.09.2021
Ende:17.09.2021
Ort:Online/Digital
Technologie: Gesundheitswirtschaft, Medizintechnik, Arzneimittel
Zielland: Kenia
Zielregion: -

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert AHP International vom 6. bis 17. September 2021 eine digitale Geschäftsanbahnungsreise zum Thema Gesundheitswirtschaft in Kenia. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme des BMWi-Markterschließungsprogramms und der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft, die sich vorzugsweise an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus den Bereichen Medizintechnik und Arzneimittel richtet.

Aufgrund einer stark wachsenden Bevölkerung, deutlich angestiegener Lebenserwartung und neuer Krankheitsbilder sieht sich Kenia mit einem steigenden Bedarf an modernen Gesundheitslösungen konfrontiert. Die Regierung will die Gesundheitsversorgung verbessern und plant, vermehrt in den Gesundheitssektor zu investieren. Gleichzeitig importiert das Land Medizintechnik und pharmazeutische Produkte fast vollständig aus dem Ausland. Dazu kommt, dass auch in Kenia digitale Gesundheitslösungen an Bedeutung gewinnen. Diese Entwicklungen eröffnen deutschen Branchenunternehmen gute Chancen für den Markteinstieg.

Neben individueller Unterstützung beim Markteintritt und der Identifizierung von potenziellen Geschäftspartnern bietet das Projekt teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, sich einem breiten lokalen Fachpublikum zu präsentieren. Individuelle Gesprächstermine werden für jeden Teilnehmer mit potenziellen Auftraggebern oder Geschäftspartnern organisiert und gemeinsam vorbereitet. Darüber hinaus erhalten alle Teilnehmer umfangreiche Markt- und Brancheninformationen in Form einer Zielmarktanalyse und spezieller Webinare. Das Programm umfasst u. a. ein Briefing-Event, eine virtuelle Präsentationsveranstaltung mit relevanten Branchenakteuren, virtuelle Besuche lokaler Gesundheitseinrichtungen sowie individuelle B2B-Termine.

Interessierte Unternehmen können sich bis zum 6. August hier anmelden. Weitere Informationen zum Programm und Teilnahmebedingungen finden sich im Projektflyer.