Meldung
03.02.2022

Schlüsselfaktoren für den Erfolg auf dem US-Markt

Nach zwei Jahren Corona-Krise steht der US-Markt besser da als andere große Nationen. Die steigende Inlandsnachfrage kommt auch deutschen Exporteuren zugute. Ein neues Fact-Sheet von Germany Trade & Invest (GTAI) informiert über die wirtschaftliche Entwicklung in den USA, über Stärken und Schwächen des Marktes sowie Geschäftschancen.

US-amerikanische Flagge
© istockphoto.com/ Jason Lugo

In den USA scheint die Wirtschaftskrise infolge der Corona-Pandemie fast vergessen zu sein. Viele Branchen investieren in die Modernisierung ihrer Infrastruktur, profitieren von staatlichen Investitionsprogrammen und dem Trend zur Digitalisierung. Insbesondere im Gesundheitssektor ist die Akzeptanz von Telemedizin und E-Health-Lösungen stark gestiegen. Zugleich bleiben die USA der größte Abnehmer deutscher Medizinprodukte, was deutschen Herstellern weiterhin gute Geschäftschancen eröffnet.

Neueinsteiger sollten jedoch auch die Herausforderungen des Marktes kennen und berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem unterschiedliche Rahmenbedingungen in den verschiedenen Bundesstaaten sowie ein intensiver Wettbewerb. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sehen sich beim Markteinstieg außerdem mit vielen ökonomischen, rechtlichen und steuerlichen Fragen konfrontiert. Um potenziellen Risiken entgegenzuwirken, empfehlen Marktexperten eine gute Rechtsberatung und sorgfältige Vorbereitung. Aufgrund der enormen Größe des US-Marktes kann es außerdem hilfreich sein, sich zunächst auf einen lokalen Ballungsraum als Testmarkt zu konzentrieren und darauf aufbauend nach und nach weitere Landesteile zu erschließen.

Das vollständige Fact-SheetUSA – Der unverzichtbare Markt“ können interessierte Unternehmen als PDF auf der GTAI-Website herunterladen.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen