Meldung
16.07.2019

Russian Healthcare Week 2019: Jetzt für deutschen Gemeinschaftsstand anmelden

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt sich auch in diesem Jahr mit einer Firmengemeinschaftsausstellung an der Zdravookhraneniye, der russischen Leitmesse für das Gesundheitswesen. Deutsche Unternehmen können sich ab sofort für die Teilnahme anmelden.

Flagge Russland; Quelle: istock/Ramberg
© Quelle: istock/Ramberg

Die Zdravookhraneniye findet im Rahmen der Russian Healthcare Week vom 2. bis 6. Dezember 2019 in Moskau statt. Seit ihrer Premiere im Jahr 1974 können sich deutsche Hersteller von Medizinprodukten und Dienstleistungen dort am German Pavillon vor dem russischen Fachpublikum präsentieren.

Im Vorjahr stellten rund 680 Unternehmen auf der Messe aus. Die Zahl der Besucher lag bei knapp 27.000. Am deutschen Gemeinschaftsstand präsentierten insgesamt 32 Aussteller ihre Produkte und Leistungen unter der Marke „Made in Germany“. Der angeschlossene Informationsstand dient dabei als Anlaufstelle für Fachbesucher und andere deutsche Unternehmen.

Eine Messeteilnahme ist für deutsche Unternehmen interessant, da der russische Medizinmarkt trotz Sanktionspolitik und Importsubstitutionsmaßnahmen für deutsche Hersteller vielfältige Potenziale bietet. Deutsche Produkte sind besonders im Privatsektor weiterhin sehr begehrt. Die Messe fungiert außerdem als das Branchentreffen des Landes und eignet sich besonders auch, um potenzielle Partner wie etwa Distributoren vor Ort zu identifizieren. Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft wird den deutschen Messeauftritt begleiten und Fachbesuchern sowie Ausstellern beratend zur Seite stehen.

Durchgeführt wird der Bundesgemeinschaftsstand von der Messe Düsseldorf, die auch die Anmeldungen entgegen nimmt. Bei Fragen können sich interessierte Unternehmen an den Projektleiter Dietmar Terviel wenden ( TervielD@messe-duesseldorf.de; Tel: +49 211 4560 7734). Anmeldeschluss ist der 16.09.2019.