Meldung
17.01.2019

Brexit: Deal or No-Deal? Das Bundeswirtschaftsministerium beantwortet Fragen deutscher Unternehmen

Auf der Webseite des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) werden Fragen und Antworten zum No-Deal-Szenario für deutsche Unternehmen beantwortet. Außerdem finden sich dort Hinweise auf weitere Informationsangebote der Bundesregierung und anderer Stellen.

Flaggen EU und Vereinigtes Königreich zum Thema Brexit; Quelle: fotolia/Fredex
© fotolia/Fredex

Im Zusammenhang mit einem möglichen „harten Brexit“ stellen sich deutsche Exporteure viele Fragen. Das sind ganz allgemeine Punkte wie: Was passiert bei einem ungeregelten Austritt? Welche Maßnahmen sind seitens der Bundesregierung und der EU in dem Fall geplant? Was ändert sich beim Einfuhr von Waren in das Vereinigte Königreich? Oder ganz konkrete Themen bspw. für Pharmahersteller: An wen kann ich mich für Fragen zur Zulassung von Arzneimitteln im Zusammenhang wenden?

Auf einer neuen Seite hat das BMWi einen umfassenden FAQ-Katalog dazu bereitgestellt. Dort werden alle wichtigen Themenkomplexe wie etwa Warenausfuhr, Produktregulierung, Marken- und Patentrecht oder Steuern abgedeckt. Die Seite enthält außerdem Hinweise zu weiteren Informationsquellen, wie der Europäischen Union oder der britischen Regierung. Das BMWi selbst fasst die allgemeinen Informationen zum Brexit ebenfalls auf einer eigenen Brexit-Seite zusammen.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen