Meldung
08.03.2018

Zahlreiche Krankenhausbauprojekte in Indonesien

Im Jahr 2014 wurde in Indonesien eine allgemeine Krankenversicherung eingeführt. Dadurch hat auch der ärmere Teil der Bevölkerung ein Anrecht auf medizinische Versorgung. Zudem gibt eine neu entstandene Mittelschicht mehr Geld für Gesundheitsleistungen aus. Die Folge: In den vergangenen vier Jahren sind mehr als 500 Krankenhäuser entstanden – eine große Chance für deutsche Medizintechnikhersteller.

Flagge Indonesiens
© istockphoto.com/ Robert Churchill

Indonesien liegt mit 260 Millionen Einwohnern weltweit auf Platz vier der bevölkerungsreichsten Länder. Entsprechend groß ist bei wachsendem Lebensstandard das Absatzpotenzial für Medizintechnik aus dem Ausland. Denn in Indonesien selbst können nur einfache medizintechnische Produkte gefertigt werden. Deutschland war 2016 mit einem Anteil von 18 Prozent wichtigster Lieferant. Bei Hightechgeräten und Röntgenapparaten lag die Quote sogar bei 40 Prozent. Wie gut der Ruf deutscher Medizintechnik ist, konnte man im November 2017 bei der Reise einer deutschen Unternehmerdelegation erleben, die im Rahmen des KMU-Markterschließungsprogramms durchgeführt wurde: Die Präsentationen in Jakarta und Surabaya zogen jeweils weit mehr als 100 Fachteilnehmer an.

Zwar erreichen die wenigsten indonesischen Krankenhäuser und -stationen einen internationalen Standard. Aber sowohl die neuen großen städtischen Kliniken als auch die kleineren abgelegenen Einrichtungen werden mit Medizintechnik ausgestattet, die nach nationalem Standard zertifiziert ist. Zu den Zertifizierungen stellt das Europe-Indonesia Business Network (EIBN) eine detaillierte Beschreibung der Abläufe bereit. Das EIBN ist auch regelmäßig auf der Medica in Düsseldorf vertreten. Eine zentrale Branchenmesse in Indonesien ist die Hospital Expo, die im Oktober 2018 in Jakarta stattfindet.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

  • Krankenhausbau in Indonesien treibt Medizintechnikbedarf

    Jakarta (GTAI) - Seit Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung 2014 baut Indonesien seinen Gesundheitssektor rasant aus. Überall im Land entstehen neue Kliniken, die ausgestattet werden müssen. Zudem erhalten alte Hospitäler moderne Geräte, damit sie nach nationalem Standard zertifiziert werden können. Wichtigster Treiber der Entwicklung sind private Gesundheitsausgaben. Das Interesse an deutscher Technik ist groß. (Kontaktadressen)