Meldung
25.04.2017

GTAI-Special: Fit für Geschäfte in Polen

Polen ist vom 24. bis 28. April 2017 Partnerland der Hannover Messe. Aus diesem Anlass gibt Germany Trade & Invest (GTAI) deutschen Unternehmen in der Broschüre „Polen – Verlässlicher Partner auf Wachstumskurs“ einen Überblick über den aktuellen polnischen Markt, Absatzchancen sowie zu Investitionsmöglichkeiten in unserem östlichen Nachbarland.

Die Wirtschaft Polens gehört mit durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten von rund 3,9 Prozent in den Jahren 2005 bis 2015 zu den dynamischsten der Europäischen Union. Das Land ist achtgrößter Abnehmer deutscher Exporte und zugleich sechstgrößte Quelle der Einfuhren nach Deutschland. Deutsche Unternehmen stellen mehr als 20 Prozent aller ausländischen Investoren in Polen. Der steigende Konsum der Bevölkerung und eine sich modernisierende Industrie bieten unter anderem für die Gesundheitswirtschaft große Absatzchancen, die durch EU-Fördergelder zusätzlich begünstigt werden: Mit mehr als 82 Milliarden Euro ist Polen der größte Mittelempfänger der europäischen Kohäsionspolitik, die strukturschwache Regionen der EU wirtschaftlich gezielt unterstützt.

Die detaillierte Marktanalyse informiert über die Stärken und Herausforderungen der polnischen Volkswirtschaft. So stehen einem stabilen Wirtschaftswachstum, einer breiten Zulieferbasis und qualitativ gut ausgebildeten Fachkräften auf der anderen Seite ein langfristig drohender Fachkräftemangel und häufige Gesetzesänderungen gegenüber. In Zukunft will Polen vor allem seine Forschungsaktivitäten intensivieren und mit einer Strategie für nachhaltige Entwicklung seine Innovationskraft stärken. Das GTAI-Special zeigt auf, welche Zukunftstrends sich in der polnischen Industrie abzeichnen, wie sich das Geschäftsklima entwickeln wird und welche Geschäftschancen sich für deutsche Unternehmen daraus ergeben.

Daneben vermittelt die Publikation praktische Tipps zu kulturellen Besonderheiten in Polen. So kann es zum Beispiel große Auswirkungen haben, wenn deutsche Unternehmen in der Kommunikation und bei der Geschäftsanbahnung aufgeschlossen und kompromissbereit ihren potenziellen Kunden gegenüber sind. In einem „ABC zu Recht und Steuern“ finden sich zudem wertvolle Ratschläge zu Rechts- und Steuerfragen – etwa in Bezug auf die Geschäftsgründung, die Betriebsstätte und die Mitarbeiter. Auch gibt es praktische Hinweise zur Absatzstrategie: In den Jahren 2017 und 2018 werden in Polen Konsumzuwächse von jeweils drei bis vier Prozent erwartet. An Bedeutung gewinnen vor allem die Entwicklung des Onlinehandels (E-Commerce) sowie digitale Vetriebslösungen über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets („Mobile Payment“). Tomasz Haiduk, Direktor Digital Factory/Process Industries and Drives der polnischen Niederlassung von Siemens, verrät in einem Interview, worauf bei der Kundengewinnung in Polen ganz besonders geachtet werden sollte.

Die vollständige Broschüre kann kostenfrei auf der GTAI-Webseite heruntergeladen werden.

Weiterführende Informationen