Meldung
02.09.2015

Neue GTAI-Publikation: „Gesundheitsmarkt und Medizintechnik in den Golfstaaten 2015/16“

Aufgrund der wachsenden Märkte in der Golfregion sind die Absatzchancen für deutsche Unternehmen vielversprechend.

Logo: GTAI

Der Gesundheitsmarkt in den Staaten des Golfkooperationsrates wird in den nächsten Jahren wachsen: Im Jahr 2018 wird das Marktvolumen nach Prognosen der World Health Organization (WHO) 61,4 Milliarden Euro (2013: 36,8 Milliarden Euro) betragen. Daraus ergeben sich zahlreiche Chancen und Potenziale für die deutsche exportorientierte Gesundheitswirtschaft. Aus diesem Anlass hat der Bereich Afrika/Nahost der GTAI eine neue Publikation über den Gesundheits- und Medizintechnikmarkt in den Mitgliedsstaaten des Golf-Kooperationsrats (GCC) herausgegeben. Die Veröffentlichung gibt einen Überblick über aktuelle Wachstumstrends im Gesundheitswesen der Golfstaaten, die medizinische Infrastruktur und laufende Projekte, den Aufbau und die Funktionsweise des Gesundheitswesens sowie die Marktentwicklung für Medizintechnik. Die Publikation wurde von der GTAI mit Unterstützung der Fachverbände SPECTARIS und German Healthcare Export Group (GHE) erstellt und steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die bei der GTAI angesiedelte Exportinitiative Gesundheitswirtschaft bündelt Expertenwissen und unterstützt insbesondere Kleine und Mittlere Unternehmen (KMUs) der deutschen Gesundheitswirtschaft bei der Erschließung neuer Auslandsmärkte. Die Staaten des Golfkooperationsrates gehören zu den Ländern, die durch regelmäßige Maßnahmen vor Ort besonders im Fokus stehen. So informierte die Initiative beispielsweiseauf zwei Symposien Anfang Juni in Dubai und Abu Dhabi arabische Entscheider über die hohen Qualitätsstandards deutscher Medizinprodukte und Gesundheitslösungen. Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen