Meldung
08.10.2014

Medizintechnik: Nachfrage in Kasachstan steigt

Flagge Kasachstan
© istockphoto.com/ tunart

In Kasachstan steigt die Nachfrage nach medizintechnischen Produkten. Da die Branche vor Ort wenig entwickelt ist, ist der Binnenstaat fast ausschließlich auf Importe angewiesen. Mit einem Marktanteil von fast einem Viertel des Gesamtimports war Deutschland im Jahr 2013 das wichtigste Lieferland.

Die stärksten Impulse für die wachsende Nachfrage an moderner Medizintechnik gehen von staatlichen Investitionen aus. Der Spielraum des Staates für Gesundheitsausgaben hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erweitert. Mit einem Volumen von knapp 611 Millionen US-Dollar (483 Millionen Euro) ist der kasachische Markt für Medizintechnik zwar noch überschaubar, bietet jedoch dank des großen Nachholbedarfs, der wachsenden Bevölkerung und den positiven Wirtschaftsaussichten großes Potenzial. Hauptabnehmer von Medizintechnik sind vor allem staatliche Krankenhäuser und Polikliniken. Einer Einschätzung von Fachleuten zufolge entfielen 2011 rund 90 Prozent der Nachfrage auf staatliche Einrichtungen. Aber auch der private Sektor wächst - so ist die Zahnmedizin nahezu vollkommen in privater Hand.

Die kasachische Regierung führt aktuell unter anderem staatliche Programme zur Modernisierung der Akutversorgung, zur Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen und zum Bau von neuen Krankenhäusern und Ambulanzen sowie von ländlichen Gesundheitszentren und Ambulatorien durch. Der Fokus der Gesundheitspolitik liegt auf der Verbesserung der Diagnose und Behandlung von Krebsleiden. Im Rahmen eines Onkologieprogrammes der Regierung sollen in den Jahren 2014 bis 2016 alle Regionen des Landes mit Geräten zur Diagnose von Speiseröhren-, Magen-, Leber- und Prostatakrebs ausgestattet werden.

Aufgrund der großen Bandbreite der geplanten Gesundheitsmaßnahmen ist Kasachstan als Importland nicht nur für deutsche Medizintechnik-Unternehmen attraktiv, sondern auch für Pharmaunternehmen, Krankenhausplaner und andere Anbieter gesundheitsbezogener Dienstleistungen.