3 Fragen an ...

Im Interview Dr. Jürgen Friedrich

Germany Trade & Invest - Sprecher der Geschäftsführung

Dr. Jürgen Friedrich; Illing & Vossbeck Fotografie| www.iv-fotografie.berlin
Dr. Jürgen Friedrich | www.iv-fotografie.berlin

Herr Dr. Friedrich, Sie sind Geschäftsführer von Germany Trade & Invest, kurz GTAI. Was macht GTAI einzigartig?

Mit Stolz kann ich sagen, dass Germany & Invest die zentrale Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland ist und damit einen maßgeblichen Beitrag zum Erfolg der deutschen Wirtschaft beiträgt. Wir berichten über alle relevanten Exportmärkte weltweit und können auf ein Auslandsnetzwerk von über 50 internationalen Standorten zurückgreifen. Für deutsche Unternehmen liefern wir unabhängige und konsistente Informationen für das Exportgeschäft. Besonders kleine und mittlere Unternehmen profitieren davon sehr. Gleichzeitig werben wir weltweit für den Wirtschaftsstandort Deutschland und begleiten ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung hierzulande. Mit unserem weltweiten Partnernetzwerk und natürlich den über 300 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir schon etwas Besonderes.

Wie passt die Exportinitiative in das Bild?

Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft steht beispielhaft für unsere Fähigkeit, eine noch aktivere Rolle in der Exportförderung zu übernehmen. GTAI setzt seit 2011 die Exportinitiative um. Neben der organisatorischen Einrichtung der Geschäftsstelle ging es bisher vor allem um die strategische Steuerung der Aktivitäten und eine sinnvolle Verzahnung mit den vorhandenen Ressourcen der GTAI. Knapp zehn Jahre später hat sich die Exportinitiative als zentrale Schnittstelle für die außenwirtschaftlichen Belange der Gesundheitswirtschaft fest etabliert. Über den Erfolg freue ich mich persönlich sehr.

Setzt GTAI auch andere Initiativen um?

GTAI sieht sich als moderner und flexibler Dienstleister der Bundesregierung. Mit der Umsetzung der Exportinitiative beweisen wir, dass wir dafür bestens aufgestellt sind. Die Exportinitiative ist damit auch ein Vorläufer für weitere, ähnliche Aufgaben. Das ist zum Beispiel das Thema Trend & Innovationsscouting im Rahmen der Start-up Förderung oder der Africa Business Guide. Im Bereich Exportförderung steht in diesem Jahr außerdem die Integration des KMU-Marktschließungsprogramms an. Ein weiteres spannendes Thema ist die Fachkräftesicherung. Hier planen wir uns mit unserer internationalen Aufstellung und Expertise ebenfalls aktiv einzubringen.