EU-Gesundheitspolitik

Die Gesundheitspolitik ist nationale Aufgabe eines jeden EU-Mitgliedsstaats. Die EU übernimmt allerdings einige besondere Aufgaben, etwa koordinierende Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung oder zur Bekämpfung von Krebserkrankungen. Eine weitere EU-Kompetenz sind die Verordnungen für den Vertrieb von Medizinprodukten. Hier erfahren Sie Näheres zu den grundlegenden Strukturen, Strategien und Institutionen der EU-Gesundheitspolitik.

EU-Förderung

Die EU fördert die Gesundheitssysteme ihrer Mitgliedsstaaten über diverse Programme wie das Forschungsprogramm Horizon Europa, die Strukturfonds ESF und EFRE oder die Aufbau- und Resilienzfazilität (ARF). Hier sind alle Meldungen zu EU-Fördermittelen für die Mitgliedsländer (außer Deutschland) zusammengetragen, die für die exportorientierte deutsche Gesundheitswirtschaft interessant sein könnten.