Geschäfts- und Delegationsreisen

Geschäftsanbahnungsprojekt „Gesundheitswirtschaft  Kenia und Äthiopien“

Beginn:23.04.2018
Ende:27.04.2018
Ort:Addis Abeba, Äthiopien und Nairobi, Kenia
Technologie: Gesundheitswirtschaft
Zielland: Kenia, Äthiopien
Zielregion: Afrika

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU findet vom 23.04.2018 bis 27.04.2018 eine Geschäftsanbahnungsreise nach Kenia und Äthiopien statt. Mit der Durchführung des Projekts wurde das Beratungsunternehmen enviacon international beauftragt. Projektpartner in Afrika sind die AHK Kenia und EthiopiaINVESt.

In Kenia und Äthiopien bieten sich günstige Marktchancen für deutsche Unternehmen der Gesundheitswirtschaft. Die Gesundheitssektoren beider Länder wachsen überdurchschnittlich. Gleichzeitig steht der Ausbau des Gesundheitswesens weit oben auf der politischen Agenda der Staaten und wird durch diverse öffentliche Programme gefördert. Erhebliche Mittel fließen zudem aus privater Hand oder stammen von internationalen Hilfsorganisationen. Auf Nachfrageseite führen neben Infektionskrankheiten zunehmend auch Zivilisationskrankheiten und ein hohes Bevölkerungswachstum zu steigenden Ausgaben. Diese sind auf das gesamte Leistungsspektrum des Sektors wie Krankenhausplanung und -bau, Ausstattung, Versorgung etc. verteilt. Digitalisierung wird auch hier groß geschrieben. 

Die Geschäftsanbahnungsreise soll deutschen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft  Kooperationschancen in beiden Märkten eröffnen, der Vermittlung von potenziellen Geschäftspartnern dienen und damit den Markteinstieg erleichtern. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen der Reise die Möglichkeit, individuelle Geschäftsgespräche mit ausgewählten Partnern zu führen. In Präsentationsveranstaltungen können sie ihre Produkte und Dienstleistungen einem fachinteressierten Publikum vorstellen. Außerdem finden Unternehmens- und Behördenbesuche in Nairobi und Addis Abeba statt. Im Vorfeld der Reise werden makroökonomischen und branchenspezifischen Informationen für die Länder in Zielmarktanalysen zur Verfügung gestellt. 

Anmeldeschluss ist der 23.02.2018. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. 

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie auf iXPOS, im Projektflyer und auf der entsprechenden Webseite.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen