Meldung
04.12.2017

Digitale Gesundheitslösungen „made in Germany“ in den  VAE präsentiert

Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft informierte lokale Entscheidungsträger in Abu Dhabi und Dubai zum Thema “Digitalisierung und Künstliche Intelligenz im Gesundheitssektor". In Fachseminaren wurden deutsche Lösungen in dem Bereich und ihr potenzieller Einsatz vor Ort vorgestellt.   

Begrüßung durch den deutschen Botschafter
Begrüßung durch den deutschen Botschafter
© Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK)
Begrüßung durch den deutschen Botschafter

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) positionieren sich zunehmend als bedeutendstes Gesundheitszentrum der arabischen Halbinsel. Aufgrund steigender Kosten im Gesundheitssektor, insbesondere im Hinblick auf den Medizintourismus ins Ausland, versuchen die VAE Gesundheitsausgaben zu reduzieren und vorhandene Mittel effizienter einzusetzen. Ein Ziel ist der langfristige Aufbau erstklassiger medizinischer Versorgung vor Ort. Bei der Umsetzung dieses Ziels wird vermehrt auf neue Technologien, die Nutzung digitaler Lösungen und künstlicher Intelligenz gesetzt. Dies belegt nicht zuletzt die Gründung des weltweit ersten Ministeriums für Künstliche Intelligenz, das unter Leitung von Omar Al Olama kürzlich die Arbeit aufgenommen hat. 

Vor diesem Hintergrund initiierte die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft in diesem Jahr erneut den Dialog zwischen deutschen Anbietern digitaler Gesundheitslösungen und emiratischen Entscheidungsträgern. In zwei Fachseminaren in Abu Dhabi (21.11.2017) und Dubai (22.11.2017) kamen Experten, Anwender und Unternehmen beider Länder zusammen. Die Vertreter aus Deutschland und den Emiraten präsentierten den Teilnehmern aktuelle Herausforderungen und digitale Anwendungen für eine effiziente und kostengünstige Gesundheitsversorgung in ihren Ländern. Diese reichten vom digitalen Gesundheitsmanagement und intelligenten Instrumentenmanagement für den OP über „Deep Learning“ in der Pathologie bis hin zur mobilen Rehabilitation und digitalgestützten Therapien im Bereich Orthopädie und Neurologie sowie Fragen der Ausbildung. Die zahlreichen praxisbezogenen Beispiele weckten bei den Teilnehmern großes Interesse und führten zu einem angeregten Austausch im Anschluss an die Präsentationen. Mit den Seminaren gelang es der Initiative, die lokalen Teilnehmer für die Leistungsfähigkeit deutschen Anbieter, ihr Engagement für Innovation und Qualität im Gesundheitswesen, nachhaltig zu sensibilisieren und als mögliche Partner zu positionieren. Die Veranstaltungen wurden mit Unterstützung der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer (AHK) umgesetzt. 

  • Dr. Sameera Al Obeidli, Abu Dhabi Telemedicine Centre (Teilnehmerin)Dr. Sameera Al Obeidli, Abu Dhabi Telemedicine Centre (Teilnehmerin)
    © Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK)
  • Diskussion der Referenten und TeilnehmerDiskussion der Referenten und Teilnehmer
    © Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK)
  • Das AuditoriumDas Auditorium
    © Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK)
Dr. Sameera Al Obeidli, Abu Dhabi Telemedicine Centre (Teilnehmerin)Diskussion der Referenten und TeilnehmerDas Auditorium

Die Agenden der Veranstaltungen in Abu Dhabi und Dubai finden Sie hier. 

Vorträge

  • Introducing German Expertise in Digital Health, Stefanie Zenk, Senior Manager, HEALTH MADE IN GERMANY, Germany Trade & Invest
  • Healthcare and the Importance of Artificial Intelligence in the German Market, Prof. Dr. Peter Hufnagl, Head of Dept. of Digital Pathology and IT, Charité Universitätsmedizin Berlin, Germany (vertreten durch Markus Schröder, NEST)
  • Germany as an innovative Start up hub, Ywes Israel, Investment Manager, bmp, Germany
  • Digitalization of material and surgical instruments´ workflow for Operating Theatres and CSSD, Armin Schorer, CEO, ASANUS
  • Innovative Digital Solutions in the fields of Orthopedics and Neurosurgery, Prof. Dr. Clayton Kraft, Chairman, Helios Clinic for Orthopaedics and Trauma Surgery, Prof. Dr. Rudolf Laumer, Chairman, Dept. of Neurosurgery, Alfried Krupp Hospital, Dana Glöß, Project/Organisational Development, inoges, Germany
  • Building Competencies: Digital Know-how in Trainings, Mareike Mohr, Director Business Development, Inoges and Dr. Robert Schäfer, German Medical Association, Germany
  • Dubai’s Health Innovation Strategy, Dr. Osama Elhassan, Head of e-Health Section, Dubai Healthcare Authority, UAE
  • Siemens Healthineers´ Contribution to Digitalization, Mohammad Ghazi, Business Manager, Digital Health Services, UAE
  • Pilot Project IBM Watson for Oncology, Ingo Pischetsrieder, Director Digitalization and Innovation, Daman National Health Insurance
  • Mobile Doctors 24 -7, Nidhi Rodrigues, Vice President, UAE