Algeriens Pharmasektor entwickelt sich dynamisch

Tunis (GTAI) - Die Nachfrage nach Medikamenten in Algerien steigt. Im 1. Halbjahr 2016 zogen auch die Importe stark an. Mittelfristig will die Regierung eine lokale Versorgungsquote von 70% erreichen. Zahlreiche internationale Hersteller sind bereits durch Partnerschaften vor Ort, Neue kommen hinzu. Die medizinische Grundversorgung ist im Regionalvergleich bereits gut, nun wird auch die Behandlung von nichtübertragbaren Krankheiten ausgebaut. (Internetadressen)